2017-07-18: Meldeschluß verlängert. 2017-07-17: Hotelkontingente von Platanenhof und Youngstar abgelaufen. 2017-06-21: Grußwort des LRVBW unter Downloads hinzugefügt. 2016-12-06: Die Anmeldung ist online. 2016-12-02: Spendenkonto hinzugefügt. 2016-11-17: Die Seite ist online.

Tagesfahrt

tagesfahrt_01

Die Strecke der Tagestour verläuft vom Heidelberger RK über 24,4 Kilometer zur Neckarmündung, 3,2 Kilometer rheinabwärts in den Sandhofer Altrhein und dort über 4,4 km zum Bootshaus des VWM. Hieraus ergibt sich eine Gesamtstrecke von 32 Kilometern.

Der Landesruderverband Baden – Württemberg bietet ergänzend zur Tagestour des Wanderrudertreffens Vor – und Nachtouren an. Ihr könnt über die Seite des Landersruderverbands gehen oder im Bereich Downloads das Programm 2017 herunterladen.

Das Heidelberger Schloss ist eine der berühmtesten Ruinen Deutschlands und das Wahrzeichen der Stadt Heidelberg. Der Ottheinrichsbau, einer der Palastbauten des Schlosses, gehört zu den bedeutendsten deutschen Bauwerken der Renaissance.

Die Alte Brücke aus Neckartäler Sandstein wurde 1788 unter Kurfürst Karl Theodor als insgesamt neunte Brücke an dieser Stelle errichtet. Heute gehört sie zu den bekanntesten Sehenswürdigkeiten Heidelbergs.

Die Altstadt von Heidelberg wurde im 13. Jahrhundert planmäßig gegründet und Ende des 14. Jahrhunderts erweitert. Ihr Angesicht als Barockstadt auf mittelalterlichem Grundriss verdankt die Altstadt dem Wiederaufbau Heidelbergs nach der Zerstörung 1693 im Pfälzischen Erbfolgekrieg.

Die Neckarwiese ist eine Grünanlage in Heidelberg. Sie ist mit gut fünf Hektar Fläche die größte innerstädtische Grünfläche. Sie erstreckt sich auf etwas über einem Kilometer Länge und wird im Sommer als Ausflugsdomizil von diversen Besuchern genutzt.

Die Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg ist die älteste Universität Deutschlands. Sie wurde im Jahr 1386 auf Weisung von Papst Urban VI. vom pfälzischen Kurfürsten Ruprecht I. als Ruperto Carola gegründet.

Carl Benz (1844–1929) lebte von 1904 bis zu seinem Tode 1929 zusammen mit seiner Frau Bertha Benz in Ladenburg im heute nach ihm benannten Carl-Benz-Haus.

Das Automuseum Dr. Carl Benz in Ladenburg ist dem Erfinder des Automobils Carl Benz gewidmet. Das Museum wurde mit Fahrzeugen der Marken Benz, C. Benz Söhne und Mercedes-Benz 2005 in der historischen Fabrikanlage von C. Benz Söhne eröffnet.

Die Neckarbrücke Ladenburg ist eine Eisenbahnbrücke, die nach zwei Jahren Bauzeit im August 1848 in Betrieb genommen wurde.

Der Luisenpark wurde Endes des 19. Jahrhunderts angelegt und erlang zur Bundesgartenschau 1975 überregionale Bedeutung, nicht zuletzt wegen des Aerobus, einer Schwebebahn, die den Herzogenriedpark mit dem Luisenpark verband.

Der Fernmeldeturm Mannheim ist ein von 1973 bis 1975 errichteter, 217,8 Meter hoher Fernmeldeturm. Er ist seit der Antennenaufstockung Anfang 2016 das höchste Gebäude Baden-Württembergs. Der Turm war eine öffentlich begehbare Attraktion der Bundesgartenschau 1975.

Das Mannheimer Universitätsklinikum galt bei der Einweihung 1922 mit 1.140 Kranken- und 392 Personalbetten in der parallel zum Neckarufer verlaufenden langgestreckten schlossartigen Anlage als das modernste Krankenhaus Europas.

Die Alte Feuerwache ist ein Jugendstilbau mit einem 42 Meter hohen neubarocken Schlauchturm und war ab dem Jahr 1912 die zentrale Feuerwache der Stadt Mannheim. Heute ist es ein Kulturzentrum.

Die Friesenheimer Insel ist eine von Rhein, Altrhein und Neckar umflossene Insel, die im Rahmen der Rheinbegradigung 1840 entstand. Dort befindet sich der von Mannheimern liebevoll „Monte Scherbelino“ genannte Müllberg.

Die BASF SE ist nach Umsatz und Marktkapitalisierung der weltweit größte Chemiekonzern. Das BASF-Stammwerk ist heute mit über 2000 Gebäuden und einer Fläche von mehr als 10km² entlang von 6 Rheinkilometern das größte zusammenhängende Chemieareal der Welt.

Kopflache am Friesenheimer Altrhein ist ein Naturschutzgebiet zum einen mit Feuchtgebiet mit Auwald, Schilf-Röhricht und Seggenried und zum andern eine ehemalige Aufschüttungsfläche mit Ruderalvegetation.

Die Luzenbergschule besteht aus dem 1909 errichteten zweiten städtischen Wasserturm und einem 1914 um diesen herum gebauten Schulgebäude. Der Boden des Wasserturms dient heute als Aufenthaltsraum und Cafeteria.

Die Diffenébrücke ist eine Klappbrücke an der nördlichen Schiffseinfahrt vom Altrhein zum Mannheimer Industriehafen. Das neue Bauwerk ist durch seine Gestaltung mittlerweile ein Markenzeichen des Industriehafens. Länge: je 28 Meter (Klappbrücke) und je 33 Meter (feste Brücken). Breite: 15,6 Meter (Straßenbrücke) und 5,5 Meter (Bahnbrücke), Öffnungsdauer: 150 Sekunden, max. Öffnungswinkel: 82°